Ausgewählter Beitrag

Und die Mama wartet mit dem Essen

Einfach herrlich, dieses Animal-Crossing-Spiel, es herbstelt nun auch im Spiel, Regen, Nebel, sooo schön, habe gestern einen Aussichtspunkt gebaut, auf dem höchsten Punkt meiner Insel, das macht so viel Spaß. Heute ist erstmal Haushalt angesagt und dann noch den Kuchen machen und am Nachmittag kommt dann meine Freundin und wir können quatschen. 


Ich frage mich manchmal, wie habe ich das früher gemacht beim Bloggen, ich bin einfach hingesessen und habe draufslos geschrieben, meinen Gedanken freien Lauf gelassen, heute denke ich immer viel zu lange nach, bevor ich anfange mit dem Schreiben. Ich mag auch genau solche Blogs am liebsten, wenn die Leute einfach ihren Gedanken und Erzählungen Raum geben. Schade, daß manche netten Blogfreunde von früher nicht mehr dabei sind, manche haben sogar noch ein verlassenes Blog im Netz, aber so ist die Zeit, alles verändert sich und wir Menschen verändern uns mit. Als junger Mensch kann man sich das gar nicht vorstellen, daß man mal alt sein wird, vom Verstand her natürlich schon, aber daß es wirklich so sein wird und daß alles dann anders ist, oder wenn man ein Baby bekommt, daß dieses mal erwachsen sein wird und aus dem Haus geht. Man ist ja so damit beschäftigt, sich um das Kind zu kümmern, es groß zu ziehen, ihm ein möglichst schönes Kinderleben zu bieten, auch wenn man wenig Geld hat, aber das Wichtigste ist doch immer die Zeit. Ich war immer da für meine Kinder, und wenn sie aus der Schule nach Hause kamen, wartete Mama mit dem Essen auf sie. Das ist vielleicht mehr wert als all die vielen Reisen und teuren Dinge, die andere Kinder machen und haben konnten. Wir gaben immer unser Bestes in unserer Situation, und ich hoffe, meine Kinder denken gerne daran zurück. Jetzt werde ich gleich sentimental, also Laptop aus und Putzeimer in die Hand! 



Nickname 03.09.2020, 07.23

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Stehaufweibchen

Vor 5 Jahren hab ich hier auch noch mehr geschrieben und es ging mir irgendwie leichter von der Hand. Auch gab es "damals" noch viel mehr aktive Blogs. Aber so ist das. Zeiten ändern sich. Menschen ändern sich. Ich persönlich schreib mittlerweile eh überwiegend für mich selbst. Da macht mir das nicht viel aus. Aber trotzdem ist es irgendwie schade.

LG Stehaufweibchen :)

vom 04.09.2020, 21.35
Antwort von Nickname:

Es wäre schön, wenn noch ein paar der alten Blogfreunde Lust bekämen, das Bloggen wieder aufleben zu lassen. :-)
Liebe Grüße!

5. von Johanna

Da sagst du was. Ich saß früher stundenlang davor. Manchmal die halbe Nacht. Nebenbei das große Haus, Grundstück, zwei Hunde, einen Jungen, Mann versorgen... wie ich das gemacht habe, ist mir ein Rätsel. Woher ich die Kraft hatte. Oder das Potential.
Heute sitze ich manchmal da und mir fällt beim besten Willen nichts ein zu schreiben. Früher habe ich einfach den Tag beschrieben, so mit meinem schwarzen Humor. Dann ist halt soviel passiert. Die Menschen aus dem alten Leben, die sich quasi als Stalker entpuppt haben. Das bremst aus im Leben. Wenn man weißt, jeder von denen liest mit und versucht, dir einen Strick zu drehen. Irgendwie.
Und heute bin ich unsicher, ob die nicht auch hier sind und schauen.
Ja, und einige Blogger haben den Kohl einfach fett gemacht. Das fehlt dann. Schade finde ich, wenn die, die ich meine, einfach nur zu Instagram gegangen sind und deshalb nicht mehr bloggen. Das war so wie ein Wohnzimmer. Wenn du wusstest, die freuen sich auf deinen Schmonsens, den du absonderst. Das hat mir echt Freude gemacht.
Aber man wandelt sich ja auch innerlich und hat vielleicht auch Blockaden oder Bedenken, es so zu schreiben wie früher. Ich will ja auch niemanden in die Irre führen, dass mein Lebensstil jemandem als Heiligtum übergeht und sich dies aneignet, obwohl es nicht sein eigen ist. Und dass man deswegen vielleicht eine Schuld auf sich lädt.
Sowas geht einem dann durch. Da kann ich jetzt glatt einen Beitrag im Blog von machen. Lacht...

LG Jo

vom 03.09.2020, 20.20
Antwort von Nickname:

Da finde ich mich auch ein Stück weit wieder, ich hatte auch schon viel Negatives in meinem Bloggerleben, daraufhin habe ich mich auch längere Zeit ausgeklinkt, aber das Schreiben macht halt doch viel Spaß und tut mir an sich sehr gut. Schade nur, daß es so viele bösartige Menschen auf der Welt gibt. Und daß viele nette Blogfreunde verschwunden sind. 
Viele liebe Grüße zu dir!

4. von Jutta Kupke

Tja meine Liebe,
wem sagst du das . . . alt werden ist nichts für Feiglingen !
Und es ist wirklich gut, dass man nicht weiß, was auf einen zu kommt.
Es nutzt ja nichts, es kommt, wie es kommt.
Aber manchmal, besonders nachts,
da kommen sie schon, die quälenden Gedanken :-(
Mit meinen 2 Töchtern habe ich ein herzliches und inniges Verhältnis, das beruhigt mich einerseits, denn dass sie mich mal vermissen werden, das ist mir bewusst.
Heute scheint draußen die Sonne, ich will versuchen, sie auch in mein Herz zu lassen
Liebe Grüße
Jutta


vom 03.09.2020, 16.07
Antwort von Nickname:

Es ist ein schönes Gefühl, wenn man weiß, die erwachsenen Kinder lieben einen! Liebe Grüße und einen schönen Tag heute!
Ellen

3. von Peggy

Ich finde es auch schade, dass so manches nette Blog von früher, verschwunden ist. Auch mir kommen immer mal so verlassene Blogs unter.
Da werde ich dann auch ein wenig traurig und sentimental.

Wünsche dir einen angenehmen Donnerstag und viel Spaß beim Spielen !

vom 03.09.2020, 12.17
Antwort von Nickname:

Dankeschön, und dir auch noch einen schönen Tag heute! Liebe Grüße!
2. von 19sixty

Meine Eltern hatten auch nicht viel Geld, um große Sprünge zu machen. Dafür war unsere Mama immer für uns da und wir hatten eine sehr schöne Kindheit, an die ich gerne zurück denke. Das ist doch viel mehr wert.

Liebe Grüße

vom 03.09.2020, 09.38
Antwort von Nickname:

Ich hoffe auch, daß meine Kinder gerne an ihre Kindheit denken ... Liebe Grüße!
1. von BergfalkeR

Vielleicht ist es besser, wenn man manches in jungen Jahren nicht weiß.

Für meine Kinder war ich auch zu Hause. Hab gekocht, geputzt, mit ihnen Hausaufgaben gemacht usw. Diese Zeit möchte ich nicht missen.

Hier scheint heute die Sonne.



vom 03.09.2020, 09.12
Antwort von Nickname:

Ja, es ist immer besser, wenn man nicht weiß, was noch alles kommt, man hätte nur zu viele Ängste. 
Liebe Grüße!

2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Plauderecke
19sixty:
Pralinen mit Bild, das ist eine süße Idee.
...mehr
Johanna:
Das mit den Pralinen ist ja süß. Was es all
...mehr
Morgentau:
Die Idee mit den Pralinen ist wundervoll. Sch
...mehr
Gudrun:
Ach ja solche Abschiede! Ich finde die Idee
...mehr
Liz:
Hallo liebe Ellen,ich habe jetzt auch wieder
...mehr
Autumnlove
  

  
  
Ich liebe den farbenfrohen Frühling,
den melancholischen Herbst,
große Bäume und bunte Blumen,
Handtaschen, Modeschmuck,
bunten Nagellack,
stylische Brillen,
manchmal Bummeln gehen,
Kuchen, auch Kuchen backen,
ganz viel Schokolade,
Latte Macchiato und Schwarztee,
echte Bücher kaufen und lesen,
Animal Crossing,
Klavier spielen,
schöne Deko nach Jahreszeit,
Fotografieren mit dem Smartphone,
Happy Painting,
kühles Wetter und Regen,
der auf das Dach prasselt.
Mein Motto: Lebe den Tag!
Denn heute ist morgen schon gestern.
Mache das Beste aus jedem Tag
und suche dir täglich
kleine Glücksmomente.
Rezepte
Cookies Grundrezept
  
  

Statistik
Einträge ges.: 25
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 124
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 28.08.2020
in Tagen: 29