Ausgewählter Beitrag

Hier und da und trallala

Was ich am Sonntag am meisten liebe ist das Frühstück. Wir stehen auch sonntags recht früh auf, das ist halt so, war immer schon so. Ich kann ja eh nicht gut schlafen und bin froh, wenn ich dann wieder raus aus dem Bett darf. Das Frühstück am Sonntag ist meist mit aufgebackenen Brötchen und Brezeln und einem weich gekochten Ei. Dann sitzen wir lange und gemütlich am Tisch, manchmal redet man was, manchmal guckt jeder in sein Smartphone, zappt sich durch die Social Media Dingens und durch WhatsApp. 


Wenn die Küche danach sauber gemacht ist, da hilft der Mann auch mit, dann tut jeder, was er will oder braucht. Der Mann hat dann seinen Laptop auf den Knien, sitzt vor dem Fernseher, es laufen manchmal so Fußball-Diskussionen oder was auch immer, und ich hänge ebenfalls am Laptop. Es ist so streßfrei, wenn man keine Termine hat, keine Verpflichtungen (außer der Küche, weil wir ja auch keine Spülmaschine haben). Im Haus ist es meist lange noch still und das Leben fühlt sich dann gut an. 

Seit längerer Zeit haben wir ja fiese Probleme mit dem Internet, der Fernseher nimmt das Internet gar nicht mehr an und mein Smartphone springt ununterbrochen von WLAN auf mobil und immer hin und her. Gestern telefonierte der Mann ewig lange mit dem Internetanbieter und ehrlich, er stellte auf Laut und ich hörte mit und nach drei Minuten schaltete mein Gehirn ab, ich habe Null verstanden und kapiert. Der Mann versuchte mitzuschreiben, was er alles tun kann und soll, hier und da und trallala. Kapieren tut das keiner. Ich bin immer noch der Meinung, daß die selbst schuld sind an der Misere, daß die das Internet drosseln, weil wir auf ihr Angebot vor einigen Wochen nicht eingangen sind, seitdem kam das alles erst. Aber nein. Es liegt hieran und daran und blablabla. Ich kann es nicht mehr hören. Früher waren die Geräte alle einfacher und leichter zu bedienen. Heute wird alles immer komplizierter und komplizierter und es kann viel mehr kaputt gehen oder eben Störungen auftreten. Manchmal bin ich wirklich müde des Ganzen. Mein Gehirn ist da wirklich überfordert. 

Heute koche/backe ich Flammkuchen. Ich hoffe, der Hefeteig geht mit der echten Hefe genauso gut auf wie gestern bei den Zimtschnecken! Wehe wenn nicht! 



Nickname 04.08.2019, 09.26

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Gwen

Ein Balkon zu haben wäre für mich ein Traum. Unmöglich wegen der Vorschriften, weil die Architektur das nicht zulässt. Auf dem Balkon zu frühstücken ist wunderschön! Im Garten dagegen kann ich es nicht machen, weil es umständlich ist. Die Geräte werde tatsächlich immer komplizierter, aber wir haben den provider S*K*Y und dieser ist traumhaft kundenfreundlich. Bei Störung Tag und spät an Abend erreichbar(glaube ich) jedefalls habe ich einmal um kurz nach 9 am Abend die Hilfe bekommen. Aber, wir haben sowieso so gut wie nie Probleme. Und Verbindung ist sehr schnell.

vom 05.08.2019, 15.45
Antwort von Nickname:

Gefrühstückt haben wir noch nie auf dem Balkon, aber sonst essen wir manchmal draußen.
4. von Ocean

Das sieht so süß aus mit Fridolin :) Hmmm, die Brezel hätte ich jetzt gern ;) Hatten wir am Wochenende auch, Brezeln. Bei uns ist das Wochenendfrühstück oft auch ganz langgezogen und gemütlich, so ähnlich wie bei Euch, auch mit Smartphone und so.

Wirklich ärgerlich wegen Eurem Anbieter ..seufz. Es stimmt, dass alles immer komplizierter geworden ist. Ich verstehe von der Technik auch nicht so viel.

Ganz liebe Grüße,
deine Ocean

vom 05.08.2019, 09.34
Antwort von Nickname:

Samstags gibt es immer frische Brezeln und Brötchen vom Bäcker, holt mein Mann zum Frühstück. Sonntags wird der Rest davon dann nochmal aufgebacken. Mit Technik kenne ich mich auch absolut Null aus ... #schäm ...
3. von Strandgut

Ich hatte auch schon Stress mit dem Telefonanbieter. Damals war ich bei Vodafone. Da die Leitungen aber der Telekom gehören, haben die sich gegenseitig die Schuld in die Schuhe geschoben und keiner fühlte sich zuständig. Es war zum Ko**en.
Kündigen ist übrigens eine gute Idee. Das zieht meistens.

Liebe Grüße :)

vom 04.08.2019, 19.17
Antwort von Nickname:

In unserem vorigen Zuhause hatten wir mal monatelang Streß. Die haben auch immer alles geleugnet und am Ende hatten sie selbst doch den Fehler zu verantworten. Das nervt total. Liebe Grüße zu dir!
2. von BergfalkeR

Wenn das Internet so gar nicht mehr gehen will, Fristen setzen, kündigen. Vielleicht kommen die dann in die Pushen.

Sonnigen Sonntag

vom 04.08.2019, 10.10
Antwort von Nickname:

Das werden wir auch tun, denn so geht das nicht. :-(  Liebe Grüße!
1. von Grit

Vieles ist auch von den Herstellern so gewollt, daß es nicht mehr lange hält, verdient man ja nichts.
Programmieren oder Einstellen von Neugeräten wird zu einer Wissenschaft.
Mit Eurem Internet ist unschön und nervig, ich hoffe, daß sich alles zum Positiven wendet.
Einen schönen Sonntag und viele Grüße, Grit.

vom 04.08.2019, 10.02
Antwort von Nickname:

Ja, das wird leider schon so hergestellt, auch Waschmaschinen und alles, auch Akkus, alles einfach. Hauptsache schnell neu kaufen müssen. Und dann schreien wegen der Umwelt ... Liebe Grüße und schönen Sonntag auch für dich!
autumnlove
 
  

#herbstliebhaberin
#demregenlauscherin
#glücksmomentegenießerin
#zuvielschokoladeesserin
#kuchenbäckerin
#lattemacchiatotrinkerin
#bücherleserin
#klaviertastenquälerin
#dekoeinkäuferin
#schwedenmöbelhaberin
#handtaschenbenutzerin
#gedankengrüblerin
#serienimmerwiederguckerin
#smartphonenieweglegerin
#alltagsfotoknipserin
#instagrammitmacherin
    
 
geplaudert
Grit:
Nachtrag/Antwort:Wir bestellen die Pizza und
...mehr
Gwen:
P.S. das haben wir es: Frisch Hefe. Ich bin n
...mehr
Grit:
Hallo Linda,da gab es Familien-Pizzen in XXL
...mehr
Gwen:
Eine Pizza kann ganz schön aufwendig werden,
...mehr
Peggy :
Pizza wird es demnächst auch bei uns geben.Bi
...mehr
auf der Leine
Einträge ges.: 31
ø pro Tag: 1
Kommentare: 189
ø pro Eintrag: 6,1
Online seit dem: 25.07.2019
in Tagen: 32