Ausgewählter Beitrag

Das Krümelmonster des Abends

Gestern feierte Sohn Geburtstag und wir waren nicht nur alle eingeladen, wir kamen auch alle, was ja nicht immer klappt in einer großen Familie. Auch die Eltern seiner Freundin waren da und so war es eine muntere Gesellschaft in einer kleinen Wohnung. Es gab Gegrilltes und Salat und danach noch leckeren Hefezopf und Muffins. Ich merke bei solchen Treffen immer, daß ich alt werde, denn das Stimmengewirr und der ganze Trubel stressen mein Gehirn. Das Enkelmädchen war fit wie ein Turnschuh und brachte alle auf Trab, fungierte als Krümelmonster und verstreute überall Krümel von Käsestangen. Okay, nicht meine Wohnung, nicht mein Job, sie da in ihre Schranken zu weisen. 


Am Vormittag war ich beim Friseur gewesen, endlich darf man wieder die Zeitschriften dort lesen, aber Kaffee oder Wasser gab es immer noch nicht. Den Sinn solch eines Verbotes verstehe ich nicht, denn wenn man in ein Restaurant geht, bekommt man auch Essen und Trinken … lassen wir das Thema … 



Nickname 09.09.2020, 07.08

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Stehaufweibchen

Ja, manche Corona-Vorschriften kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Aber wenn's so sein soll...

Mir bereitet das auch manchmal Probleme, wenn viele Leute um mich rum sind und wild durcheinander gequatscht wird. Besonders an die Nerven geht es, wenn auch alle Kinder da sind. Aber das kommt nur noch selten vor.

LG Stehaufweibchen :)

vom 13.09.2020, 16.32
Antwort von Nickname:

Kinder um mich habe ich fast nie, nur ab und zu das Enkelmädchen ... Liebe Grüße!
6. von Peggy

Dass man keinen Kaffee und kein Wasser bekommen darf, versteh ich auch nicht wirklich.
Bei meinem Friseur hab ich vor 3 Wochen Kaffee bekommen, Zeitschriften, weiß ich nicht, weil ich meine Brille beim färben immer runter behme.
Und ohne kann ich nicht lesen.#
Zwar bekommt man so Überzieherchen für den Bügel der Brille, aber ich hatte gar keine Lust auf Lesen.

Fein, dass du dich wieder hübsch hast machen lassen können.
Wünsche eine gute Nacht !

vom 09.09.2020, 23.23
Antwort von Nickname:

So Überzieher habe ich da nicht bekommen, ich setze sie trotzdem auf, putze sie nachher halt. Das Blondierungszeug geht ganz gut von den Bügeln wieder weg. Liebe Grüße!
5. von Gudrun

Ach, wie ich dich um deine Familie und um die Treffen mit ihr beneide! Ich bin jetzt die Stammesälteste, aber alle sind richtig weit weg. So habe ich es mir mal nicht erhofft, aber nach mir geht es leider nicht. Lärmempfindlicher bin ich auch geworden, aber ich habe lange Zeit in einerS hule gearbeitet. Da bekommt man Hornhaut auf den Ohren.
Liebe Grüße

vom 09.09.2020, 19.26
Antwort von Nickname:

Das tut mir leid, daß alle so weit weg sind, das stelle ich mir richtig traurig vor, als Mutter. *umarm*
Liebe Grüße zu dir!

4. von SprottenPaula

Ich bevor ich mit diesem Geschreibsel angefangen habe, habe ich meine Kekskrümel beseitigt ... bin ja schließlich quasi in deiner Wohnung ;O).
Der Gatte ist auch so ein Krümelmonster. Er schiebt unter dem Tisch mit den Füßen sogar seine Krümel auf meine Seite ... unbewusst, ich weiß nicht wie er es macht, aber ich werde ihn nicht mehr ändern und wir haben einen neuen, coolen Staubsauger.
Mit laut, vielen Stimmen und Trubel habe ich auch Schwierigkeiten. Ich brauche immer länger, um nach solchen Ereignissen zur Ruhe zu kommen. Was an laut, Stimmen und Trubel allerdings super ist, die Grillen in meinem Kopf (der Tinnitus) sind dann nicht wahrzunehmen. Nachher sind sie natürlich um so aktiver ... lauter. Irgendwas ist ja immer.
Liebe Grüße und einen entspannten Nachmittag
Pia

vom 09.09.2020, 13.19
Antwort von Nickname:

Tinnitus habe ich auch, bei mir ist es eher ein Dröhnen als ein Surren, aber nerven tut das. Gar keine Geräusche ist deshalb immer schwierig, ja, und darum mag ich auch gerne mal den Fernseher laufen lassen oder das Radio, damit die Stille meinen Kopf nicht dröhnen läßt ... Liebe Grüße!
3. von Johanna

Ich war hier auch erst einmal zum Frisuer. Eine Friseuse, die sich in ihrem Haus einen Salon eingerichtet hat. Dort hätte ich was zu trinken bekommen können. Sie hatte mir, glaube ich, sogar Kaffee angeboten. Die restliche Prozedur war allerdings sehr anstrengend.

Ja, das mit den vielen Menschen um mich herum ist auch bei mir so eine Sache. Aber hier ist ja jeder in seinem Ressort und man kann sehr gut für sich sein.

LG Jo

vom 09.09.2020, 13.06
Antwort von Nickname:

Ich bin auch immer froh, wenn kein Trubel um mich ist, auch hier beim Wohnen, je ruhiger die Nachbarschaft, desto besser, aber das ist natürlich nicht immer so, vor allem im Sommer. Liebe Grüße!
2. von Jutta Kupke

Krümel hin oder her, die Hauptsache ist doch, jeder hatte Spaß !
Aber ehrlich, das mit der Geräusche-Kulisse kann ich gut nachvollziehen.
Ich bin da auch immer leicht gereizt nach ner gewissen Zeit . . . das Alter halt;-)
Grüßle

vom 09.09.2020, 10.19
Antwort von Nickname:

Bei mir kommt auch der Tinnitus dazu, ich kann das irgendwann nicht mehr filtern, so viele Geräusche. Liebe Grüße!
1. von 19sixty

Krümel sind schnell wieder weg gesaugt *gg*. Hauptsache, Ihr hattet eine schöne Zeit.

Liebe Grüße

vom 09.09.2020, 08.51
Antwort von Nickname:

Das hatten wir. Liebe Grüße!
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Plauderecke
Gudrun:
Stimmt, Ausmisten kann auch sehr befreiend se
...mehr
SprottenPaula:
In Sachen Weihnachten bin ich klar im Vorteil
...mehr
SprottenPaula:
In meiner Kindheit hatten wir alle Stofftasch
...mehr
19sixty:
An Weihnachten habe ich bisher noch gar nicht
...mehr
KoRa:
Ohh sind die schön. Ich war grad mal spe
...mehr
Autumnlove
  

  
  
Ich liebe den farbenfrohen Frühling,
den melancholischen Herbst,
große Bäume und bunte Blumen,
Handtaschen, Modeschmuck,
bunten Nagellack,
stylische Brillen,
manchmal Bummeln gehen,
Kuchen, auch Kuchen backen,
ganz viel Schokolade,
Latte Macchiato und Schwarztee,
echte Bücher kaufen und lesen,
Animal Crossing,
Klavier spielen,
schöne Deko nach Jahreszeit,
Fotografieren mit dem Smartphone,
Happy Painting,
kühles Wetter und Regen,
der auf das Dach prasselt.
Mein Motto: Lebe den Tag!
Denn heute ist morgen schon gestern.
Mache das Beste aus jedem Tag
und suche dir täglich
kleine Glücksmomente.
Rezepte
Cookies Grundrezept
  
  

Statistik
Einträge ges.: 24
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 119
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 28.08.2020
in Tagen: 28