Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Einrichtung

Wir haben keine Kerzen gekauft!

Zu meinem Geburtstag(sfest) neulich bekam ich u. a. ja einen Ikea-Gutschein über 40 Euro geschenkt. Also mußte ich dringend mal bald zu Ikea, und heute waren wir dort. Wir waren schon rund 6 Monate nicht mehr bei Ikea gewesen, seit wir Anfang d. J. mein Zimmer neu gemacht und zusätzlich dafür Möbel gekauft hatten. 


Markennennung unbezahlt.

Ich liebe Ikea, solange es nicht zu voll mit Menschen ist, deshalb sind wir immer früh morgens schon da. Leider gab es etwas Stau auf der Hinfahrt, aber es ging noch so, auf der Rückfahrt hatte es viel mehr und länger Stau, aber zum Glück war alles noch einigermaßen ertragbar. Bei Ikea fand ich für Fridolin tolle Möbel, Sofa, Sessel, Tisch, Regal und Teppich plus kleinem Ikea-Kissen. Aus Pappe konnte man dazu von der Verpackung Fenster und Bilderrahmen und eine Standuhr rausdrücken und so hat Fridolin jetzt ein richtig tolles Zimmer. Dazu die kleinen Gegenstände, die ich in Stuttgart gekauft hatte, einfach perfekt. 


Für meine Funkos habe ich auch was gefunden, eine kleine Vitrine. Die Vitrine sehr ihr rechts in dem blauen Würfel, über dem Sideboard. Der Mann wird mir demnächst aus Plexiglas noch einen Zwischenboden einbauen, so daß ich zwei Ebenen habe, um meine Funkos hinein zu stellen. Bis dahin quetschen sie sich halt zusammen. 


Gegessen haben wir natürlich auch, ich wie fast immer Schnitzel mit Pommes. Ich finde ja die Panade der Schnitzel bei Ikea göttlich.


Und Süßes mußte auch gekauft werden. Ohne das geht es nicht. Und nein, keine Kerzen! 


Das Wetter bei uns? Sehr warm wieder und sehr drückend, zwischendurch gab es ein kleines bißchen Regen, aber nicht der Rede wert. Heute wird nur noch gechillt. Morgen soll der neue Fernseher an die Wand, die Halterung haben wir vom vorigen TV noch, aber die passenden Schrauben fehlten, die hat der Mann nun gekauft. Sonst steht nichts auf dem Wochenendprogramm. 



Nickname 17.08.2019, 16.51 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Nasser August

Die halbe Nacht und schon den ganzen Morgen bzw. Vormittag schüttet es wieder mal aus Kübeln. Im Bad war es so unerträglich, daß mir beinahe die Tränen kamen vor Erschöpfung, Schwitzen, stickiger Luft und noch Migräne mit dazu. So viel Regen wie in der letzten Zeit … könnte gerne etwas abgeben davon. So sehr ich ihn liebe, aber wenn die Luft in der Wohnung unerträglich drückend und warm ist, dann habe ich das Gefühl zu ersticken, die schrägen Dachfenster müssen bei Regen ja leider zu bleiben. 


Diese schöne Serviettenbox habe ich mir gegönnt, die alte ist zwar noch in Ordnung, wird auch weiterhin in Benutzung bleiben, aber die alte ist einfarbig (beige) und diese neue paßt wunderschön zu unserer Blechschilder-Wand am Eßtisch. Mußte eh Servietten bestellen und so kaufte ich diese Box noch mit dazu. 

Heute Morgen mußten wir schon große Kehrwoche machen und Tochter macht nachher noch die Kühlschranktorte fertig, dann heute Nachmittag ist das große Familientreffen, das bei Sohn III stattfindet. Ich hoffe, der Regen hört bis dahin auf, denn wir wollen ja Grillen und in der Wohnung ist auch nicht so viel Platz, wir sind 9 Personen, das wird eng. Also bitte trockenes Wetter zum Draußensitzen! 

Seit gestern haben wir einen neuen Fernseher, ich habe ihn noch nicht benutzt, aber er scheint klasse zu sein. Ich hoffe, er hält länger als der alte. 



Nickname 10.08.2019, 09.57 | (9/9) Kommentare (RSS) | PL

Morgens um Sieben

Morgens um Sieben, und es kommt der Himmel runter. Gewitter vom Feinsten und Prasselregen. Lasse den Laptop mal lieber auf Akku laufen, obwohl ich das sonst nie mache. Ich lasse den alten Laptop eigentlich immer am Strom. Trage ihn auch nie hin und her. Für Hin und Her habe ich ja mein Smartphone. Jedenfalls schüttet es aus Kübeln, und das Gewitter ist so nah wie selten. Richtige Schläge tut es, daß man zusammenzuckt. In so einer Dachwohnung habe ich bei Unwetter durchaus Angst. Gewitter und Hagel oder Sturm und Starkregen, da traue ich den vielen schrägen Dachfenstern nicht. 


Gestern haben Tochter und ich noch Torte/Kuchen gegessen und am Abend kam Sohn III und er brachte seinen eigenen Grill mit, damit wir lecker Steak machen konnten. Leider regnete es zuvor, und auch während dem Essen auf dem Balkon fielen wieder einige Tropfen, mit dem Sonnendach, ausnahmsweise bei Regen offen, ging es aber noch. Danach schnell wieder in die Wohnung und der Regen hörte auch wieder auf. Die Steaks waren lecker und wir werden uns im kommenden Jahr auch so einen tollen kleinen Grill kaufen oder wünschen. Denn unser einfacher Elektrogill ist einfach mehr für Würstchen gedacht, Steaks werden darauf leider nicht besonders gut.


Markennennung unbezahlt.

Ich habe gestern für meine schöne Schilderwand noch ein kleines Schild bekommen. Der Mann hat dann eines der alten Schilder ausgetauscht gegen das neue, das alte dann nach unten, da ist noch ein ganz kleines bißchen Platz gewesen. Damit das neue Schild besser zu sehen ist. Sehr mühsam, alte Schilder mit den winzigen Nägelchen weg zu bekommen, ohne daß das Schild verbiegt und die Wand kaputt geht. Fröhliches Ausziehen und Umziehen in ein paar Jahren, ob wir dann alle Schilder ohne Probleme abbekommen wage ich sehr zu bezweifeln. 


Markennennung unbezahlt.

Tja, müssen wir wohl noch lange hier wohnen bleiben … Wenn das Unwetter aufhört, muß ich mich an den Haushalt machen. In der Wohnung ist es immer noch bäh warm und drückend. Ich freue mich schon so auf den Herbst. Dann paßt mein Blogkleidchen auch endlich zur Jahreszeit. 



Nickname 07.08.2019, 07.05 | (9/9) Kommentare (RSS) | PL

Tausend kleine Monster

Zur Zeit regnet es ja sehr viel bei uns, immer wieder, oftmals nachts oder früh morgens. Da dann die Wohnung zu lüften ist meist nicht möglich, oder ich renne zigmal durch die Wohnung, zwei Stockwerke, um die Fenster auf und zu und auf und zu zu machen. Schräge Dachfenster haben leider viele Nachteile. Abgesehen von der vielen Vogelkacke, die sich darauf sammelt. Am Anfang habe ich hier noch alle zwei Monate die Fenster geputzt, das habe ich inzwischen aufgegeben, es ist umständlich und mühsam, die Dachfenster komplett zu drehen, um sie von außen putzen zu können, ich bin trotz Leiter zu klein dazu und nach einer Stunde sind schon wieder die ersten Kacker drauf. So sehr ich diese Dachwohnung liebe, so wunderschön wie wir sie uns eingerichtet haben, aber nicht alles ist Gold was glänzt. Und die Hitze des Sommers bekommt man kaum aus den Zimmerchen, besonders im 2. DG. Sommer eben. 


Schon wieder geht ein Monat zu Ende und der August kommt, der ist eigentlich immer heiß, heißer, noch heißer, jedenfalls in meiner Erinnerung. Ich freue mich so auf den Herbst und ich sehe immer sehnsuchtsvoll mein Blog-Kleidchen an und bin froh über jeden Sommertag, der vergeht. In der Nacht habe ich wieder kaum ein Auge zugemacht, es war viel zu warm und stickig in meinem Kämmerchen, mir lief der Schweiß, die Wechseljahre geben ihr Übriges dazu und dann hatte ich wieder so eine Unruhe in mir, weil die Aufregung mit der Polizei gestern natürlich nicht spurlos an mir vorüber geht. Aber egal ob ich etwas Negatives, Schönes oder Neutrales erlebe, alles was aufregend ist, läßt mich in der Nacht wachliegen oder lange nicht einschlafen. Dann fängt mein Herz zu pumpern an und in mir drin tanzen tausend kleine Monster, so daß mein Körper und meine Seele keine Ruhe finden. Ohhmmm. Das Foto ist aus meinem kleinen Zimmer. Sagte ich schon, daß ich den Schweden liebe ... lalalaaa ... 



Nickname 31.07.2019, 07.16 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Glücksmomente

Letzte Nacht gab es ein Gewitter und sehr viel Regen. Und auch jetzt am Vormittag prasselt der Regen auf das Dach. Ich liebe die Melodie des Regens, diese Musik, wenn er auf das Dach prasselt. Von dem her ist diese Dachwohnung wirklich herrlich. Nur nicht bei der Sommerhitze. Lassen wir das Thema. Darüber kann man ja jammern ohne Ende, aber ich will die schönen Dinge des Lebens aufgreifen, Dunkelheit und Schmerz gibt es genug. Also reden wir über die Glücksmomente. 


Markennennung unbezahlt.

So ein Glücksmoment ist für mich immer auch eine gute Zeitschrift. Von denen gibt es natürlich Müll ohne Ende, aber wenn man sucht und ein bißchen mehr Geld ausgibt als nur ein paar Cent, dann findet man auch gute Zeitschriften. So wie die von Guido. Ich sehe mir auch immer wieder gerne Shopping Queen im Fernsehen an. Nicht immer, aber immer wieder. Manchmal nerven mich die Frauen derart, daß ich ausschalten muß. Aber ich mag gerne in ihre Wohnungen spickeln und mich einfach amüsieren und ablenken lassen vom Alltag, unser Netflix ist zur Zeit tot, viel Ärger mit dem Internetanbieter und der Verbindung. Ich sehe mir gerne Wohnungen an, wie die Leute sie einrichten, wie sie leben, und ich mag Deko, liebe es, wenn alles zueinander paßt. Der Geldbeutel setzt da zwar eine Bremse, aber wenn man sucht, findet man immer Möglichkeiten, dank dem Schweden, dank Depot und all der schönen Dinge, die es da auch für weniger Geld gibt. Das Zuhause gemütlich und schön machen, das ist mir wichtig. Es ist mein Zuhause, meine Burg. 

Heute also ein regnerischer Sonntag, keine Pflichten, die Natur saugt den Regen in sich auf, das tut gut. Der Monat Juli geht auch schon wieder langsam zu Ende und die Zeit rast. Tochter hat nun Ferien. Der Mann geht gleich weg zu einem Brunch, Tochter und ich werden uns Bistro Baguettes gönnen, die Faulheit siegt mal wieder über das Kochen. Verwöhnprogramm für die Damen, einfach tun und lassen, was wir wollen und was eben möglich ist. 



Nickname 28.07.2019, 10.37 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

autumnlove
 
  

#herbstliebhaberin
#demregenlauscherin
#glücksmomentegenießerin
#zuvielschokoladeesserin
#kuchenbäckerin
#lattemacchiatotrinkerin
#bücherleserin
#klaviertastenquälerin
#dekoeinkäuferin
#schwedenmöbelhaberin
#handtaschenbenutzerin
#gedankengrüblerin
#serienimmerwiederguckerin
#smartphonenieweglegerin
#alltagsfotoknipserin
#instagrammitmacherin
    
 
geplaudert
Grit:
Nachtrag/Antwort:Wir bestellen die Pizza und
...mehr
Gwen:
P.S. das haben wir es: Frisch Hefe. Ich bin n
...mehr
Grit:
Hallo Linda,da gab es Familien-Pizzen in XXL
...mehr
Gwen:
Eine Pizza kann ganz schön aufwendig werden,
...mehr
Peggy :
Pizza wird es demnächst auch bei uns geben.Bi
...mehr
auf der Leine
Einträge ges.: 31
ø pro Tag: 1
Kommentare: 189
ø pro Eintrag: 6,1
Online seit dem: 25.07.2019
in Tagen: 32